Starkes Jahr 2020

Mit einem Wachstum von mehr als 26 Prozent gegenüber 2019 konnte die STIHL Tirol GmbH im Geschäftsjahr 2020 den Umsatz auf 576,2 Millionen steigern. Wesentlich für den Umsatzsprung war die hohe Nachfrage nach den Garten- und Akku-Produkten made in Tirol. Durch Kontakt- und Reisebeschränkungen im abgelaufenen Geschäftsjahr verbrachten viele Menschen mehr Zeit zu Hause und widmeten sich mit Leidenschaft dem Thema Garten, was einen der Gründe der erhöhten Nachfrage darstellt. Auch Kurzarbeit war bei STIHL Tirol im vergangenen Jahr nie ein Thema, im Gegenteil: Die Anzahl an Mitarbeitenden stieg 2020 auf 702 (2019: 639).
 

Dabei darf STIHL Tirol auch einen optimistischen Blick in die Zukunft werden: Mit dem symbolischen Spatenstich für den Bau einer Kunststoff-Fertigung konnte am 29. April 2021 ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte gesetzt werden. Bereits ab Sommer 2022 werden auf 3.500 m² neu verbauter Fläche vorerst 10 Spritzgussmaschinen in Betrieb gehen. Damit wird die Fertigungstiefe erhöht. Neben einem höheren Maß an Unabhängigkeit und Kostensenkungen bei Produktion und Logistik unterstützt der Standort damit die Umweltstrategie der STIHL Gruppe: zahlreiche LKW-Fahrten können dadurch eingespart werden.
 

Doch auch bereits jetzt werden motivierte Mitarbeiter gesucht, die einem der innovativsten Unternehmen der Region mitarbeiten möchten. Alle derzeit ca. 30 offenen Stellen finden Sie auf jobs.stihl.at

Ausführliche Informationen zum Geschäftsjahr 2020 finden Sie in der Presseinformation hier.

STIHL Tirol, erfolgreiches 2020