Langkampfen, 11.12.2019

„klimaaktiv"-Auszeichnung für STIHL Tirol

Am 26. November 2019 gab es in Wien für den Gartengeräte-Hersteller STIHL Tirol Anlass zur Freude über eine attraktive Auszeichnung: Auch weiterhin darf der Titel „klimaaktiv" geführt werden, den man erstmalig Ende 2016 einheimsen konnte. „klimaaktiv" ist die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus.

Als eines von 25 österreichischen Unternehmen wurde STIHL Tirol für sein außerordentliches Engagement in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz ausgezeichnet. Damit zählt der Gartengeräte-Hersteller zu einem von 13 Unternehmen, die sich freiwillig dazu verpflichten, seinen Energieverbrauch kontinuierlich zu senken.

Durch die Installation einer Photovoltaikanlage spart das Unternehmen aus Langkampfen jährlich 51.600 kWh bzw. 14 Tonnen CO2 ein. Bereits in den Vorjahren wurde eine ähnliche Stromersparnis durch die Umstellung auf LED-Beleuchtung in weiten Teilen des Unternehmens erzielt.

Die Prämierung wurde durch den Sektionschef des Bundesministeriums, Jürgen Schneider, vorgenommen, der die Rolle der heimischen Betriebe in der Klima- und Energiestrategie Österreichs – der sogenannten „#mission2030" unterstrich: „In den österreichischen Industrie- und Gewerbebetrieben schlummern im Bereich der Energieeffizienz noch große Potenziale. Die ausgezeichneten Unternehmen zeigen eindrucksvoll, wie sich diese in der Praxis erfolgreich nutzen lassen. Sie dienen als Vorzeigebeispiele und demonstrieren, dass Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz ökonomisch sinnvoll sind und zugleich einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz darstellen."

Mit der Entwicklung und Bereitstellung von Qualitätsstandards, der Aus- und Weiterbildung von Profis, mit Beratung, Information und einem großen Partnernetzwerk ergänzt klimaaktiv die Klimaschutzförderungen und -vorschriften.

Umweltbewusstes Handeln und Arbeiten hat beim Tiroler Gartengeräte-Hersteller Tradition. Seit vielen Jahren werden eine proaktive Umweltpolitik gelebt sowie Nachhaltigkeitsstrategien verfolgt. Auch für die Folgejahre hat sich STIHL Tirol die Aufgabe auf die Fahnen geheftet, Energieeffizienzpotenziale in der Produktion und im gesamten Werk zu erkennen und umzusetzen.

Informationen zu STIHL Tirol:
Die STIHL Tirol GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der STIHL Unternehmensgruppe mit Sitz in Langkampfen, Österreich. An diesem Fertigungsstandort werden akkubetriebene Produkte hergestellt. STIHL Tirol ist außerdem Kompetenzzentrum für bodengeführte Gartengeräte, die in Langkampfen produziert und mit entwickelt werden. 2018 beschäftigte das Unternehmen 558 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

STIHL Unternehmensporträt:
Die STIHL Unternehmensgruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forst- und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und private Gartenbesitzer. Ergänzt wird das Sortiment durch digitale Lösungen und Serviceleistungen. Die Produkte werden grundsätzlich über den servicegebenden Fachhandel vertrieben – mit 38 eigenen Vertriebs- und Marketinggesellschaften, rund 120 Importeuren und mehr als 50.000 Fachhändlern in über 160 Ländern. STIHL produziert weltweit in sieben Ländern: Deutschland, USA, Brasilien, Schweiz, Österreich, China und auf den Philippinen. Seit 1971 ist STIHL die meistverkaufte Motorsägenmarke weltweit. Das Unternehmen wurde 1926 gegründet und hat seinen Stammsitz in Waiblingen bei Stuttgart. STIHL erzielte 2018 mit 17.122 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 3,78 Mrd. Euro.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • STIHL Tirol klimaaktiv-Auszeichnung
    Download Originalfoto (.jpg)2657 x 1772 px, 1.53 MB
    Bildunterschrift:

    Für die Auszeichnung „klimaaktiv" wurde der STIHL Tirol GmbH, vertreten durch Ralph Hauser, Michael Grindhammer und Andreas Kirchner von Bundesministerium-Sektionschef Jürgen Schneider gratuliert (von links nach rechts).

Alle Bilder anzeigen

  • STIHL Tirol klimaaktiv-Auszeichnung
    Download Originalfoto (.jpg)2657 x 1772 px, 1.53 MB
    Bildunterschrift:

    Für die Auszeichnung „klimaaktiv" wurde der STIHL Tirol GmbH, vertreten durch Ralph Hauser, Michael Grindhammer und Andreas Kirchner von Bundesministerium-Sektionschef Jürgen Schneider gratuliert (von links nach rechts).